OCLC-Richtlinien zur Barrierefreiheit

OCLC verpflichtet sich zu inklusivem Design und dazu gehören barrierefreie Produkte für alle.

Wir verfügen über eine nationale und globale Nutzerbasis und widmen uns fortlaufend der Verbesserung der Barrierefreiheit unserer Produkte. Dabei liegt unser Fokus auf den internationalen WCAG 2.1 Richtlinien, Stufe AA (W3C-Empfehlung 05. Juni 2018), der Norm EN 301 549 Barrierefreiheitsanforderungen für IKT (EU-Standard, überarbeitet 2018) und den US-Richtlinien zur Barrierefreiheit nach Section 508 des Rehabilitation Act von 1973 (überarbeitet 2000).

Im Rahmen dieser Mission verfolgt OCLC Barrierefreiheit durch einen mehrstufigen Ansatz:

  • Das Bewusstsein und Wissen für Barrierefreiheit in der gesamten Produktentwicklung steigern.
  • Sicherstellen, dass die Produkte von OCLC in Design und Technologie zunehmend barrierefrei sind.
  • Regelmäßige Bewertungen der Barrierefreiheit.

Unsere Bewertungen der Barrierefreiheit werden durch Accessibility Conformance Reports (ACRs) gemeldet und basieren auf dem Standard der Voluntary Product Accessibility Template (VPAT®). Die VPAT® zeigt an, in welchen Bereichen ein Produkt die nachfolgenden Barrierefreiheitsstandards unterstützt, teilweise unterstützt oder nicht unterstützt:

Wenn Sie Fragen zum ACR eines Produktes haben, kontaktieren Sie uns bitte unter accessibility@oclc.org mit dem/den gewünschten Produktnamen.